Mittwoch, 31. Oktober 2018  

Es geht endlich wieder los – Samstag kommt die SG Schöneberg; WUM Wasserballer wollen an Erfolg beim Herbstpokal anknüpfen

Mit dem Gewinn des Herbstpokals im Rücken starten die WUM Herren am Samstag, 03.11.2018, um 18.00 Uhr, in der Magdeburger Dynamoschwimmhalle in die neue Zweitligasaison.
Und da gibt es einige Neuigkeiten. Zum einen rückt die zweite Mannschaft des Bundesligisten SG Neukölln in die Liga Ost auf und zum anderen ist die tschechische Mannschaft von Stepp Prag nicht mehr in der Liga, sie hat kurzfristig zurückgezogen. Das wiederum brachte den kompletten Spielplan durcheinander. Aufgrund fehlender Schiedsrichter hat der Verband zudem grundsätzlich Doppelspieltage angesetzt, was nunmehr für viele Vereine schwierig umzusetzen war. Deshalb stehen die Spieltermine erst zum 01.11.2018 endgültig fest. Und dann gab es natürlich auch Veränderungen im Herrenbereich der WUM. Da steht zuerst ein neuer Mann am Beckenrand. Der 36-jährige Georgier Pavle Japaridze ist zukünftig für die sportliche Entwicklung der WUM zuständig, wird auch das eine oder andere Mal mit ins Wasser steigen. Nach Jannis Bard und Sebastian Lindner im letzten Jahr, haben aktuell erneut zwei Talente aus den eigenen Reihen den Sprung in den Herrenkader geschafft. Klemens Wurl und Ricardo Rodenbeck sollen langsam an die härtere Gangart der 2. Liga herangeführt werden. Mit Klaus Hanke und Philip Gründemann springen dazu alte Bekannte wieder ins WUM Becken. Aus beruflichen Gründen stehen aber erfolgreiche Spieler wie z. B. Holger Dammbrück (gleichzeitig Trainer), Ilia Butikashvili oder Christian Schlanstedt nicht mehr zur Verfügung. „Alles in allem haben wir einen ausgewogenen Kader, der sich unter der Regie von Japaridze jedoch entwickeln muss“, so WUM Vorstand Silvio Schulle, „Nach Platz fünf in der letzten Saison, wollen wir in der neuen Spielzeit natürlich wieder möglichst weit oben landen. Entscheidend wird sein, wie sich die Mannschaft und der Trainer zusammenraufen. Dass das gut funktionieren kann, hat das Turnier um den Herbstpokal am letzten Wochenende gezeigt. Hier konnten wir mit Halle und Plauen II immerhin zwei direkte Konkurrenten aus der 2. Liga Ost bezwingen.“ Beim Ligastart am Samstag gegen die SG Schöneberg Berlin muss Japaridze schon mal auf einige Stammkräfte verzichten. So fehlen u. a. Detlef Klotzsch (Kapselverletzung Finger) und Marc Böer (berufsbedingt). Dafür steht ihm WUM Kanonier und Neukapitän Lukas Schulle wieder zur Verfügung, der am Sonntag beim Herbstpokal noch gefehlt hat. Wer aber am Samstag für die Magdeburger ins Wasser steigt, wird Coach Japaridze erst vor Spielbeginn entscheiden. Es gibt also viele Gründe, warum sich das fachkundige Magdeburger Publikum den Saisonauftakt und das erste Pflichtspiel des neuen Trainers Japaridze nicht entgehen lassen sollte. Zu den üblichen Eintrittspreisen (Erwachsene 5€ und Ermäßigt 3€) öffnet die Halle ab 17.00 Uhr.

Hintergrund

Teams der 2. Wasserball Liga, Landesgruppe Ost

Saison 2018/2019

     
       
SGW Brandenburg

     
SVV Plauen II

     
SG Neukölln II

     
SC Chemnitz von 1892

     
SWV TuR Dresden

     
SV Zwickau 04

     
SV Halle

     
SG Schöneberg

     
HSG TH Leipzig

     
WU Magdeburg

     
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Unterstützern:
  • 1
  • 2
  • 3