Sonntag, 27. Januar 2019  

WUM übernimmt durch Sieg in Halle Tabellenspitze der Liga Ost

Auch der SV Halle kann die Erfolgsserie der WUM in der 2. Wasserball Liga Ost nicht stoppen.

Am Samstagabend siegten die Magdeburger auch in der Höhe verdient mit 14:4 (4:1, 3:0, 3:0, 4:3) gegen den aktuellen Tabellenletzten aus der Saalestadt. Dabei wurde der Grundstein für den Erfolg bereits in der ersten Halbzeit gelegt. Über eine 4:1 Führung nach dem ersten Abschnitt wurde der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 7:1 ausgebaut. Dabei stand die Abwehr um den starken Marc Böer im Tor (hielt u. a. zwei Strafwürfe) recht sicher. Auch im dritten Spielabschnitt gelang den Hallensern kein Treffer, die WUM zog weiter auf 10:1 davon. Dabei traf einer wie er wollte: Willi Block. Er erzielte, teilweise nach tollen Zuspielen seiner Mannschaftskollegen, allein sechs Treffer. Im letzten Spielabschnitt kam dann verstärkt der Nachwuchs ins Becken. Dabei gab der 17-jährige Klemens Wurl sein Debüt im WUM Tor und hatte gleich ein paar guten Aktionen. Zwar gelangen den Saalestädtern nun drei Treffer, doch die Magdeburger konterten dem gleich vier Mal. So gewann die WUM das an diesem Tag ungleiche Wasserballduell und sicherte sich damit vorübergehend die Tabellenspitze der 2. Liga Ost. Neben der starken Abwehr sah WUM Vorsitzender Silvio Schulle auch die kluge Spielführung von Moritz Lehnert, setzte seine Nebenmänner immer wieder gut in Szene und erzielte selbst drei Tore, als klaren Vorteil. Zudem glänzte Lukas Schulle mit sehenswerten Anspielen und drei Treffern. Ebenso krönte Tim Richter seine gute Leistung der letzten Spiele erneut mit zwei Toren. Silvio Schulle lobte nach der Partie aber vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit der Magdeburger: „Heute hat vieles geklappt und wir haben unseren Aufwärtstrend der letzten Spieltage fortgesetzt. Wenn es etwas zu bemängeln gibt, dass ist es die Chancenverwertung. Hier hätten wir konsequenter sein müssen. Doch wir dürfen jetzt nicht abheben, haben noch eine lange Saison vor uns. Es scheint jedoch so, als war die Verpflichtung von Pavle Japaridze als Trainer und Spieler ein Glücksgriff für uns.“

Die Magdeburger müssen bereits am nächsten Samstag, 18.00 Uhr, wieder ins Becken. Dann kommt die Bundesligareserve des SG Neukölln, aktuell Siebter der Tabelle, in die Magdeburger Dynamo Schwimmhalle.

Hintergrund:

Landesgruppe Ost (LGO)

Die aktuelle Tabelle ist unter dem beigefügten Link (2. Liga Ost) abrufbar: http://www.dsv.de/wasserball/wettkampf/ergebnisse-tabellen/

Aufstellung der Wasserball Union Magdeburg

Nr

Spieler

Tore

1

Marc

Böer

 
2

Tom

Hagendorf

 
3

Jannis

Bard

 
4

Moritz

Lehnert

             3

5

Pavle

Japaridze

 
6

Sebastian

Lindner

 
7

Wilhelm

Block

6

8

Lukas

Schulle

3

9

Sebastian

Lindner

 
10

Tim

Richter

2

11

Kiril

Litvin

 
12

Jos-Elias

Schermer

 
13

Klemens

Wurl

 


 

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Unterstützern:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4