Donnerstag, 11. April 2019  

Brandenburg sagt TOP-Spiel ab

Das für Samstag, 13.04.2019, in der Magdeburger Dynamo Schwimmhalle angesetzte „Entscheidungsspiel“ um die Teilnahme am Bundesligaaufstiegsturnier gegen die SGW Brandenburg wurde gestern Abend durch die Gäste abgesagt.

Offiziell heiß es aus Brandenburg: „Die Mannschaft ist infolge einer persönlichen Tragödie im Verein in einer emotionalen Ausnahmesituation und nicht in der Lage, am Samstag, 13. April 2019, ein Wasserballspiel zu bestreiten. Die Brandenburger bitten in sportlicher Kollegialität um Verständnis.“

 

Wie es in dieser Sache weiter geht, wird durch die Rundenleitung der Landesgruppe Ost in Kürze entschieden werden. Dabei gibt es nur zwei Alternativen: Wird die Begründung der Brandenburger akzeptiert, wird das Spiel neu angesetzt. Wenn nicht, wird das Spiel mit 2:0 Punkten und 10:0 Toren für die Magdeburger gewertet. Mit diesen zwei Punkten wäre die WUM, unabhängig von den noch ausstehenden zwei Magdeburger Begegnungen, berechtigt, am Aufstiegsturnier zur Bundesliga teilzunehmen.

Hintergrund:

Landesgruppe Ost (LGO)

Die Mannschaft des SVV Plauen II kann zwar Ostdeutscher Meister werden, aber nicht in die Bundesliga aufsteigen, da ihre 1. Mannschaft bereits dort spielt. Bei einer Meisterschaft der Westsachen würde die in der Tabelle folgende und aufstiegsberechtigte Mannschaft am Aufstiegsturnier zur Bundesliga teilnehmen. Nach Auskunft der Verantwortlichen der Deutschen Wasserballliga findet das Turnier vom 28. bis 30.06.2019 statt. Vorrang bei der Ausrichtung des Turniers hat der Vertreter der Landesgruppe Ost.

Ansetzungen Punktspiele 2. Wasserball Liga Ost an diesem Wochenende:

Samstag, 13.04.2019,            18.00 Uhr, SVV Plauen II – SG Schöneberg

                                            18.00 Uhr, WU Magdeburg – SGW Brandenburg

Sonntag, 14.04.2019;             11.00 Uhr, SVV Plauen II – SC Chemnitz

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Unterstützern:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4