Donnerstag, 09. Januar 2020  

WUM am Samstag zum Dauerduell bei der SGW Brandenburg

Die Personalsituation bei der WUM hat sich leicht entspannt und so fährt das Team um Kapitän Lukas Schulle am kommenden Samstag, 16.00 Uhr, zuversichtlich zum ewigen Duell zur SGW Brandenburg.
„Wir sind immer heiß, wenn es gegen Brandenburg geht. In der Vergangenheit waren es fast immer Duelle auf Augenhöhe, die mit viel Kampf und Leidenschaft geführt wurden. Trotz der aktuellen Tabellensituation beider Teams erwarten wir das auch am Samstag“, so der WUM-Kapitän. Mit lediglich zwei Siegen und dabei fünf Niederlagen aus sieben Partien werden die Havelstädter vor eigenem Publikum sicherlich auf Wiedergutmachung aus sein und ihr Punktekonto aufbessern wollen. Immerhin stehen sie aktuell auf einem unerwarteten achten Tabellenplatz. Demgegenüber wollen die Magdeburger natürlich keine Punkte mehr abgeben, denn sie haben den Kampf um die Tabellenspitze noch nicht aufgegeben. „Derzeit ist Moritz Lehnert noch gesundheitlich angeschlagen. Von daher wird es bestimmt ein spannendes und enges Match. Ich bin mir aber sicher, dass wir mit dem Team- und Kampfgeist der letzten Spiele an der Havel punkten können“, so Schulle weiter. Und der WUM Kapitän hat noch einen besonderen Anreiz für die Partie: Nach sieben Spieltagen liegt er mit 24 Saisontreffern auf Platz drei der Torschützenliste der Liga. Für die Spitze fehlen ihm noch vier Treffer. Und mindestens die sollen am Samstag fallen.
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Unterstützern:
  • 1
  • 2
  • 3