Sonntag, 28. November 2021  

Trotz verwaister Wechselbank - unerwartet sicherer 14:7 (2:3; 4:1; 4:0; 4:3) Auswärtssieg in Zwickau

Das war schon eine starke Vorstellung der Magdeburger beim SV Zwickau von 1904!
Vor der Abfahrt nach Sachsen musste die Mannschaft der Wasserball Union Magdeburg (WU Magdeburg) am Samstag, 27.11.2021, weitere kurzfristige Ausfälle verkraften (sechs Spieler in Quarantäne bzw. erkrankt), so dass sie nur mit neun Spielern anreisten. Zu allem Überfluss durfte Paul Kehrer wegen eines ungültigen Coronatests nicht ins Wasser. So traten die Magdeburger nur mit sechs Feldspielern und zwei Torhütern zum Match an. Diese Probleme hatten der SV Zwickau nicht. Ihre Wechselbank war zu Spielbeginn voll besetzt. Der Sekundenzeiger hatte noch keine volle Umdrehung gemacht, da stand es 1:0 für die WU Magdeburg. Kapitän Vincent Winkler traf gleich beim ersten Abschluss. Doch schon im Gegenzug glich Zwickau aus. Nach dem 2:1 durch Magdeburgs Tom Hagendorf trafen die Westsachsen zwei Mal, so dass es für die Sachsen-Anhalter mit einem 2:3 Rückstand in die erste Pause ging. Mit Wiederbeginn traf der erst 17-jährige Justus Behns zum 3:3 Ausgleich. Mitte des zweiten Viertels führte Zwickau mit 4:3. Was dann geschah, hatte wohl keiner in der Halle für möglich gehalten. Denn es begannen die Minuten des „Superlukas“ Schulle! Er glich nicht nur zum 4:4 aus, sondern legte mit zwei Treffern innerhalb von 22 Sekunden nach. Somit ging Magdeburg mit einer 6:4 Führung in die Halbzeitpause. Mit Beginn des dritten Viertels erwarteten die Zwickauer Anhänger ein Aufbäumen der Hausherren. Aber es war erneut Lukas Schulle, der sich am heutigen Tag als treffsicher zeigte. Mit zwei weiteren Toren markierte er einen 8:4 Zwischenstand. Tom Hagendorf und erneut Lukas Schulle schraubten den Spielstand bis zur letzten Pause auf 10:4. Rächten sich in den abschließenden acht Minuten die Personalprobleme der WU Magdeburg und die damit verbundenen fehlenden Wechseloptionen? Zwickau kämpfte und kam gut drei Minuten vor dem Ende noch einmal auf 10:7 heran. Doch die Magdeburger blieben ruhig und nutzen ihre sich bietenden Chancen. Mit vier Treffern in den letzten gut drei Minuten (Vincent Winkler, Tom Hagendorf, Justus Behns, Klaus Hanke) machten sie den Magdeburger Sieg in Zwickau perfekt, der aufgrund der Umstände schon etwas erstaunlich hoch ausfiel. In den letzten Minuten wechselten sie dann im Tor. Für den „Hexer“ Detlef Klotzsch kam der erst 16-jährige Niels Martin Götzel zwischen die Pfosten und damit zu seinem ersten Spiel im Herrenbereich. Er hielt seinen Kasten sauber. Nach dem Spiel hatte Teammanager Tom Hagendorf ein Lächeln im Gesicht: „Aufgrund der Gesamtumstände war das heute schon ein ungewöhnliches Spiel. Ich bin stolz auf das Team. Wir ja alle durchgespielt und gegen die volle Zwickauer Kapelle in der Fremde eine sehr ehrgeizige Mannschaftsleistung gezeigt. Über Kondition, Erfahrung und Cleverness vor dem gegnerischen Tor haben wir das Spiel gewonnen. Und dann war da ja noch Lukas Schulle, der mit sechs Treffern erfolgreichste Torschütze des Spiels.“ Die Magdeburger waren so im Fluss, dass sich auch Youngster Justus Behns Richtung Tor wagte und zwei Treffer markierte.

Das Magdeburger Spiel am Sonntag, 28.11.2021, gegen den SVV Plauen wurde aufgrund der Coronamaßnahmen der Stadt abgesagt. Normalerweise sollte es für die WU Magdeburg dann mit einem Heimspiel am 04.12.2021 gegen den SC Chemnitz weitergehen. Doch das Spiel steht auf der Kippe. Die Sachsen können coronabedingt nicht trainieren und folglich auch keine Spiele austragen.

  1. Wasserball Liga, Landesgruppe Ost
Statistische Angaben der 2. Liga Ost (Tabelle, Ansetzungen, Torschützen, Live-Ticker etc.) sind unter dem folgenden Link abrufbar:

https://www.dsv.de/wasserball/wettkampf/ergebnisse-tabellen/

Team der WU Magdeburg beim SV Zwickau

Nr

Spieler

Tore

1

Detlef

Klotzsch

 
2

Tom

Hagendorf

3

3

     
4

Moritz

Lehnert

 
5

Justus

Behns

2

6

Klaus

Hanke

1

7

     
8

Lukas

Schulle

6

9

     
10

     
11

     
12

Vincent

Winkler

2

13

Niels Martin

Götzel

 
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Unterstützern:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4