Mittwoch, 04. Oktober 2017  

Magdeburger Wasserball-Herren starten in die Saison

Seit Anfang September durchpflügen die Magdeburger Wasserballer wieder das Becken der Dynamoschwimmhalle in Magdeburg.

In Vorbereitung auf die Mitte November startende neue Saison der 2. Wasserball Liga Ost (LGO) steht erst einmal Konditionstraining auf dem Programm. Doch wenn die Liga im November startet, hat die WUM bereits mindestens ein Pflichtspiel absolviert. Denn in der ersten Runde des bundesweiten DSV Pokals müssen die Magdeburger am 7. Oktober 2017, um 16.00 Uhr, beim Vertreter der 2. Wasserballliga Nord, SC Hellas 99 Hildesheim antreten. Das Pokalspiel wird gleich ein richtiger Gradmesser, denn die Hellenen holten nicht nur den norddeutschen Wasserballpokal, sie wurden auch Zweiter ihrer Staffel in der 2. Wasserball Liga Nord. Das Dammbrück-Team dürfte also gewarnt sein. Der WUM Vorstand arbeitete den Sommer über gemeinsam mit dem neuen Teammanager Tom Hagendorf (Marco Schoder hat sich eine Auszeit vom Wasserball genommen) und Trainer Holger Dammbrück am Kader. Das Gesicht des Teams hat sich gegenüber der Vorsaison kaum verändert. Erfahrene Spieler wie Tom Hagendorf oder der frisch vermählte Hagen Leditzschke gehören ebenso weiter zur Mannschaft wie Torwartoldie Detlef Klotzsch oder der zweitbeste Torschütze der letzten LGO Saison Lukas Schulle, der zahlreichen Abwerbeversuchen widerstand. Frischen Wind erhoffen sich die Magdeburger durch die Youngster Sebastian und Michael Lindner sowie Jannis Bard und dem 14-jährigen Torwarttatent Tim Friedensstab. Zudem holten sich die Magdeburger mit der kurzfristigen Verpflichtung von Christian Schlanstedt mehr Erfahrung ins Boot. Schlanstedt war bereits von 2003 bis 2012 bei der WUM aktiv. „In der kommenden Spielzeit wollen wir den Leistungsstand der letzten Saison festigen und näher an die Tabellenspitze heranrücken“, gibt WUM-Chef Silvio Schulle das Saisonziel aus. Nach Platz fünf in der abgelaufenen Saison soll dieser Platz auch aktuell erreicht werden. Aber zum Saisonende darf auch gern eine bessere Platzierung herausspringen. „Die Leistungsdichte in unserer Staffel ist enger geworden, die Spitze wird weiter zusammenrücken“, schätzt Schulle die Ost-Staffel ein. Am Samstagabend wird die WUM wissen, wo sie in der Saisonvorbereitung stehen. Dann haben die Magdeburger aber auch noch gut fünf Wochen Zeit für die Saisonvorbereitung, denn der Ligastart ist erst für Mitte November 2017 geplant.

Hintergrund:
Der Spielplan für die 2. Wasserball Liga, Landesgruppe Ost, wird erst am 22. Oktober 2017 auf der Ligatagung in Magdeburg beschlossen.

Die Wasserball Union Magdeburg nimmt aktuell mit den Mannschaften U11, U13 und U 15 am landes- bzw. bundesweiten Spielbetrieb teil.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Unterstützern:
  • 1
  • 2
  • 3