Donnerstag, 10. November 2022  

Am Sonntag startet die Ligasaison für die WUM in Chemnitz

Nach dem DSV-Pokal-Intermezzo starten die Herren der Wasserball Union Magdeburger (WUM) am Sonntag, 13.11.2022, 13.00 Uhr, beim Team des Schwimm-Club Chemnitz von 1892 in die Saison der 2. Wasserball Liga der Landesgruppe Ost (2. WL Ost).

Nach dem Aufstieg des SVV Plauen in die erste Bundesliga sowie dem Rückzug von Laatzen und Hildesheim (beide waren Gastmannschaften der Landesgruppe Nord) und des SC Zehlendorf-Steglitz wird der Spielbetrieb in der Ostliga mit den altbekannten zehn Mannschaften durchgeführt (siehe unten). Nach Platz vier in der letzten Saison wollen die Sachsen-Anhalter auch in der neuen Spielzeit wieder vorn mitspielen. Dazu haben sie einen eingespielten 24er Kader, der sich gegenüber dem Vorjahr nicht wesentlich verändert hat. Nicht nur der beste Magdeburger Torschütze Lukas Schulle (77 Treffer in 20 Spielen-Platz zwei in der Torschützenliste der Liga), alle Stammspieler bleiben an Bord. Mit Jahresbeginn 2023 wechselt der 30-jährige Centerverteidiger Tim Richter vom SC Wedding wieder zurück nach Magdeburg. Dazu wird sich dann auch der 21-jährige Linksaußen Chris Ernesto Priol Bicet gesellen, der von den Wasserfreunden Spandau 04 an die Elbe kommt. Trainiert wird die Mannschaft weiterhin von Marc Böer, der zusätzlich das WUM Tor hüten wird. Als Kapitän fungiert Vincent Winkler. Damit hat der Kader einen zukunftsfähigen Altersdurchschnitt von 24,3 Jahren. Was geht, wenn alle Mann an Bord sind, konnte man in der ersten Runde des DSV-Pokals bei der 20:2 Heim Gala gegen Aachen sehen. Aber das Zweitrundenaus in Fulda hat auch gezeigt, was passiert, wenn das bewährte Personal nicht zur Verfügung steht. Aber die Konzentration der Elbestädter liegt klar auf dem Ligabetrieb. Und so wollen sie sich am Sonntag in Chemnitz natürlich keine Blöße geben. Die Sachsen, die im DSV-Pokal nicht am Start waren, beginnen bereits am Samstag mit der Partie gegen den SV Halle.
WUM-Chef Detlef Klotzsch, der auch in der neuen Spielzeit im Spielkader steht, sieht sein Team gut gerüstet: „Wir haben eine gute Saisonvorbereitung absolviert und gehen mit positivem Schwung in die neue Saison. Natürlich wollen wir oben mitspielen. Wie weit es geht, wird im Wesentlichen von den Gesamtumständen im Spielbetrieb (Coronasituation, Energiekrise) und von den personellen Verfügbarkeiten (Verletzungen, berufsbedingte Ausfälle) mitbestimmt werden. Auch wenn uns in Chemnitz mit Lukas Schulle, Vincent Winkler und Tom Hagendorf erneut drei Stammkräfte fehlen werden, wollen wir in Sachsen einen guten Saisonstart hinlegen und mit zwei Punkten nach Hause fahren.“

 

 

Hintergrund

  1. Wasserball Liga - Landesgruppe Ost
Am Spielbetrieb teilnehmende Teams:

ASC Brandenburg                           SC Wedding

Erfurter SSC                                    SG Neukölln II

OSC Potsdam II                               SV Halle

SC Chemnitz SV                              Zwickau

SC DHfK Leipzig                              Wasserball Union Magdeburg
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Unterstützern: